Ab 2020

Lazarus Pflegeschule


Allgemein

Ab 2020 wird das Pflegeberufegesetz in Kraft treten. Es vereint dann in einer neuen umfassenden Ausbildung die bisherigen Ausbildungen zur/zum Altenpfleger*in, Gesundheits- und Krankenpfleger*in und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*in. Absolventinnen und Absolventen können mit der neuen generalistischen Pflegeausbildung in Zukunft uneingeschränkt in allen Bereichen der Pflege arbeiten, verfügen über mehr Kompetenzen und erhalten automatisch eine europaweite Berufsanerkennung.

Inhalte der Ausbildung

Unser Ziel ist es, die Auszubildenden darin zu befähigen, die umfassenden sozialen wie auch fachlichen Kompetenzen zu erwerben, um die Tätigkeiten einer Pflegefachfrau/eines Pflegefachmannes umsetzen zu können.

Die Ausbildung orientiert sich am neuen bundeseinheitlichen Pflegeberufegesetz, umfasst 2100 Stunden theoretischen und 2500 Stunden praktischen Unterricht und erfolgt in Kooperation mit ausgewählten Einrichtungen u.a. der akuten Krankenpflege, der ambulanten und stationären Altenpflege sowie der psychiatrischen Betreuung.

Die Wissensvermittlung findet in folgenden Bereichen statt:

  • selbständige, umfassende und prozessorientierte Pflege von Menschen aller Altersstufen in akuten und dauerhaft stationären sowie ambulanten Pflegesituationen/Einrichtungen
  • Erhebung und Feststellung des individuellen Pflegebedarfs und Planung der Pflege
  • Organisation, Gestaltung und Steuerung des Pflegeprozesses
  • Durchführung der Pflege und Dokumentation der angewandten Maßnahmen
  • eigenständige Umsetzung von ärztlich angeordneten Maßnahmen
  • Aufbau von Kommunikations- und sozialen Kompetenzen in Krisensituationen
  • Aufbau eines professionellen ethisch fundierten Pflegeverständnisses
  • an qualitätssichernden Maßnahmen mitwirken
  • die eigene Gesundheit fördern und erhalten

Vollzeitausbildung

Die Vollzeitausbildung erstreckt sich über drei Jahre. Der theoretische Unterricht findet im Blockunterricht in der Zeit von 8:00 bis 15:00 Uhr statt. Die praktischen Anteile der Ausbildung werden in einer Einrichtung der freien Wahl im Bereich Langzeitpflege oder Akutpflege absolviert. Weitere Fremdeinsätze erfolgen jeweils in den Bereichen akute, stationäre und ambulante Pflege, um sich in allen Einsatzgebieten vielseitige Erfahrungen anzueignen.

Voraussetzungen

Die Aufnahme an der Lazarus Pflegeschule setzt mindestens die erweiterte Berufsbildungsreife (erweiterter Hauptschulabschluss) oder die Berufsbildungsreife (Hauptschulabschluss mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung (zwei Jahre) bzw. einer Krankenpflegehelfer-/Altenpflegehelferausbildung voraus. Darüber hinaus muss die gesundheitliche Eignung nachgewiesen werden.

Die/der Schüler*in muss zu Beginn der Ausbildung einen Ausbildungsvertrag mit dem Träger der praktischen Ausbildung abgeschlossen haben und während der gesamten Ausbildungszeit dort angestellt sein. Dieser Träger muss über einen Kooperationsvertrag mit der Lazarus Pflegeschule verfügen und beim Berliner Senat als Praxisstelle anerkannt sein

Kosten
Die neue Pflegeausbildung ist für alle Auszubildenden kostenlos. Vom Träger der praktischen Ausbildung erhalten sie eine angemessene Ausbildungsvergütung.

Bewerbung

Wir benötigen:

  • ein Bewerbungsschreiben mit tabellarischem Lebenslauf
  • zwei Lichtbilder 
  • eine beglaubigte Kopie des schulischen Bildung ggf. auch der beruflichen Ausbildung (siehe Aufnahmevoraussetzungen)
  • ggf. einen Nachweis über Praktika in einer Pflegeeinrichtung
  • einen Ausbildungsvertrag mit dem Träger der praktischen Ausbildung
Kursbeginn

Der erste Kurs wird voraussichtlich am 01.Oktober 2020 starten.
Bewerbungen sind ganzjährig möglich. Wir laden Sie zu einem Bewerbungsgespräch ein.

    pdfInformationsblatt_Pflegeschule.pdf

    pdfFAQ zur Pflegeausbildung

 
Ihre Ansprechpartnerin

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Ausbildungskoordinatorin
Tel.: (030) 46705-209