Berufsfachschule für
Altenpflege

Allgemein

An der Lazarus-Altenpflegeschule werden seit 1991 Altenpflegerinnen und Altenpfleger ausgebildet. Die Ausbildung orientiert sich am bundeseinheitlichen Altenpflegegesetz, umfasst 2100 Stunden theoretischen und 2500 Stunden praktischen Unterricht und erfolgt in Kooperation mit ausgewählten Berliner Altenpflegeeinrichtungen.

Inhalte der Ausbildung

Unser Ziel ist es, die Auszubildenden zu befähigen, die ihnen anvertrauten alten Menschen umfassend zu pflegen, zu betreuen und sie bei der Alltagsgestaltung zu unterstützen.

Folgende Inhalte werden gelehrt:

  • Alte Menschen personen- und situationsbezogen pflegen
  • Bei der medizinischen Diagnostik und Therapie mitwirken
  • Alte Menschen bei der Lebensraum- und Lebensgestaltung unterstützen,
  • Methoden zur Gestaltung des Pflegeprozesses anwenden
  • Lebenswelten und soziale Netzwerke sowie institutionelle und rechtliche Rahmenbedingungen beim altenpflegerischen Handeln berücksichtigen
  • Berufliches Selbstverständnis entwickeln
  • Lernen lernen
  • Anleiten, beraten und Gespräche führen
  • Mit Krisen und schwierigen Situationen umgehen
  • An qualitätssichernden Maßnahmen mitwirken
  • Die eigene Gesundheit fördern und erhalten.
Vollzeitausbildung

Die Vollzeitausbildung erstreckt sich über drei Jahre. 

Berufsbegleitende Ausbildung

Die berufsbegleitende Ausbildung erstreckt sich über vier Jahre. 

Kursbeginn

Ab 2020 tritt das neue Pflegeberufereformgesetz in Kraft.
Die Lazarus Schulen bieten dann die dreijährige
Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann an.

 

Fort- und Weiterbildungskurse für den Bereich der Altenpflege

Die Organisation aller Fort- und Weiterbildungskurse in der Altenpflege, wie zum Beispiel die Fortbildung zur Praxisanleitung (300 Std.), wird ab 2020 von der Agentur für Fort- und Weiterbildug des Diakonischen Bildungszentrums Lobetal übernommen und koordiniert.

www.bildungszentrum-lobetal.de
 

Für alle Kurse zahlen die Kooperationspartner der Lazarus Schulen einen ermäßigten Betrag.